Pms Ratgeber Fuer Frauen

NEM gegen PMS

Nahrungsergänzungsmittel gegen PMS

Nahrungsergaenzungsmittel Gegen PMSEs zieht und ziept im Bauch, Sie fühlen sich aufgedunsen und gereizt? Dann leiden Sie vermutlich auch unter den typischen PMS Beschwerden mit denen viele Frauen Monat für Monat zu kämpfen haben. Setzen die Symptome einmal ein, fühlt man sich sofort außer Gefecht gesetzt und möchte sich nur noch im Bett verkriechen bis die Periode und Beschwerden wieder vorbei sind. Dabei gibt es neben den klassischen Hausmitteln noch viele weitere Möglichkeiten, etwas gegen die PMS-Beschwerden zu unternehmen! Nahrungsergänzungsmittel sind zum Beispiel eine einfach, gesunde und schnelle Lösung, wie Sie Ihre PMS Beschwerden lindern können und schnell in den Griff bekommen!


PMS – Was ist das eigentlich?

Doch was ist PMS überhaupt und was wird darunter genau verstanden? PMS, oder auch prämenstruelles Syndrom, ist seit 2000 ein anerkanntes Krankheitsbild und auch wenn bereits viele Symptome bekannt und weit verbreitet sind, sind die Ursachen und Auslöser von PMS noch relativ unklar. Fest steht jedoch, dass die Beschwerden durch den Menstruationszyklus ausgelöst werden. Wird der Zyklus künstlich unterdrückt, beispielsweise durch die Einnahme von Hormonen (wie sie in der Pille zu finden sind), verschwinden meistens auch die PMS-Symptome. Möchte man jedoch nicht auf Hormone zurückgreifen oder steht man nun am Ende einer jahrelangen hormonellen Verhütungsphase, ist man relativ schnell auf der Suche nach alternativen Methoden, um die PMS Beschwerden in den Griff zu bekommen. Hierzu zählen neben Tees auch Nahrungsergänzungsmittel.


PMS – Welche typischen Beschwerden gibt es?

Nahrungsergaenzungsmittel Gegen PMS BeschwerdenLeiden auch Sie unter PMS Beschwerden? Oder sind Sie sich unsicher, ob die Symptome, die Sie haben tatsächlich auf PMS zurückzuführen sind? Obwohl PMS nur schwer zu diagnostizieren ist, gibt es dennoch ein paar Anhaltspunkte, die Ihnen dabei helfen können Ihre Beschwerden mit PMS in Verbindung zu bringen. Hilfreich bei deutlichen Symptomen ist es immer, wenn Sie Ihren Zyklus gut kennenlernen – dazu können Sie ein Zyklustagebuch führen. So erkennen Sie ganz leicht, ob Ihre Beschwerden kurz vor dem Eintreten der Monatsblutung auftreten und danach wieder abklingen und, ob bestimmte Zusammenhänge mit Ihrer Ernährung, Ihrem Alltag oder auch Lebensstil bestehen.

Da bis heute bereits 150 Symptome von PMS bekannt sind, können die Beschwerden von Frau zu Frau ganz unterschiedlich sein. Zu den typischen und häufigsten Symptome des prämenstruellen Syndroms zählen u.a.: Schmerzen und Krämpfe im Unterleib, Wassereinlagerungen, Schwellungen der Brüste, Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen, Rückenschmerzen und Angstzustände. Durch natürliche Stoffe, welche in speziellen Nahrungsergänzungsmitteln kombiniert sind, können Sie diese PMS Beschwerden nachhaltig lindern!

 

Pms Ratgeber Hi Care Lady


Das hilft gegen PMS Beschwerden

Nahrungsergaenzungsmittel Gegen PMS SymptomeViele Frauen, die unter starken PMS Beschwerden leiden, erkennen diese als solche zwar, finden sich danach aber mit Ihrem Schicksal ab und ziehen sich jeden Monat aufs Neue mit dem klassischen Wärmfläschchen auf das Sofa zurück. Das müssen sie aber nicht! Neben dem klassischen Hausmittelchen gibt es noch andere Möglichkeiten, den PMS Beschwerden den Kampf anzusagen. Da der weibliche Körper sowohl kurz vor als auch während der Periodenblutung ziemlich belastet wird, ist er in dieser anstrengenden Zeit manchmal etwas überfordert und kann ein bisschen Unterstützung gut gebrauchen. Hier können spezielle Nahrungsergänzungsmittel gezielt und auf natürlich Weise gegen die Symptome und die PMS Beschwerden eingesetzt werden. Durch eine abgestimmte Zusammensetzung aus wichtigen Vitaminen und natürlichen Inhaltsstoffen sind solche Nahrungsergänzungsmittel perfekt auf die Bedürfnisse des weiblichen Körpers zugeschnitten und können sowohl bei Zyklusschwankungen als auch PMS-bedingten Beschwerden helfen. Bei regelmäßiger Einnahme solcher Nahrungsergänzungsmittel können Sie die zukünftigen Schmerzen sogar mindern, sodass die nächste Menstruationsblutung für Sie und Ihren Körper weniger belastend wird. Bei den speziellen Nahrungsergänzungsmitteln zum Lindern der lästigen PMS Beschwerden spielen meist 4 wichtige Inhaltsstoffe eine wichtige Rolle: Vitamin B6, Folsäure (auch als Vitamin B9 bekannt), Magnesium und die Yams-Wurzel.

Vitamin B6: Wirkt krampflösend und entspannend, wodurch Unterleibsschmerzen und Krämpfe im Bauchbereich gemindert werden können.

Folsäure (Vitamin B9): Kommt in normalen Nahrungsmitteln nur selten und in geringen Mengen vor und sollte dem Körper (gerade nach einer längeren hormonellen Verhütungsphase) über Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Folsäuremangel wirkt sich auf das allgemeine Wohlbefinden aus und kann bei Nicht-Behandlung zu einer Anämie (Blutarmut) führen.

Magnesium: Dieser Mineralstoff wirkt sich krampflösend und entspannend auf die Muskulatur aus und kann somit gegen PMS-bedingt Unterleibsschmerzen und -krämpfe helfen.

Yams-Wurzel: Seit mehreren Jahrhunderten in der Frauenmedizin angewendet, besitzt die Yams-Wurzel krampflösende und entzündungshemmende Eigenschaften und wirkt sich regulierend und balancierend auf den weiblichen Hormonhaushalt aus.

Die Zyklus-Balance Kapseln der Marke cyclotest vereinen in ihrer fein abgestimmten Zusammensetzung all jene Komponenten! Mit der regelmäßigen Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels können Sie PMS Beschwerden den Kampf ansagen und sich voller Elan in den Alltag stürzen – auch in den Tagen vor den Tagen!

 

Zyklus Balance

Pms Ratgeber

Was tun gegen PMS Beschwerden?

Was Sind Pms Symptome

Was sind die PMS Symptome?

 

 Sport Gegen PmsWie hilft Sport bei PMS?

 

 

Pms Nahrungsergaenzungsmittel

Kochrezepte gegen PMS

 

 

Lichttherapie Tens Gegen PmsMit Lichttherapie & Tens gegen PMS Beschwerden

 

Was Ist Pms Wie Entsteht EsWas ist PMS und wie ensteht es?