Pms Ratgeber Fuer Frauen

Zyklustee gegen PMS

Zyklustee gegen PMS

Zyklustee Gegen Pms BeschwerdenOft hilft die Natur besser als irgendwelche chemischen Medikamente, weswegen Sie auch bei PMS eher auf die Kraft wirksamer Frauenkräuter als auf Schmerztabletten und Co. zurückgreifen sollten. Gerade Zyklustee kann dank seiner harmonisierenden und regulierenden Wirkung dazu beitragen, PMS-Beschwerden zu lindern, das Gemüt zu erhellen und schmerzhaften Krämpfen im Unterleib entgegenzuwirken. Tun auch Sie als Betroffene etwas gegen das Auf und Ab Ihrer Gefühle. Lassen Sie sich nicht durch das unangenehme Ziehen im Unterleib quälen und geben Sie störenden Kopfschmerzen keine Chance! Mit einem Zyklustee gegen PMS werden die Tage vor den Tagen für Sie weniger anstrengend und der Alltag lässt sich problemlos meistern!

 

 


Wenn sich das PMS in den Alltag schleicht...

...bedeutet das für viele Frauen erst einmal: Mitmenschen meiden und mit einer Wärmflasche ab auf die Couch. An einen anstrengenden Arbeitsalltag will dann nicht gedacht werden und einfachste Tätigkeiten werden zur Tortur. Doch das muss nicht so sein! Mit einem Zyklustee können Sie aktiv etwas gegen die PMS-Beschwerden tun und sorgen bereits im Vorfeld dafür, dass auch Ihre Monatsblutung weniger schmerzhaft wird. Hierbei kommt es nur auf die richtige Zusammensetzung eines Zyklustees gegen PMS an.

 

Zykluszauber Tee Pms Ratgeber.de


Ein Zyklustee gegen PMS besteht aus Heilkräutern

Zyklustee Gegen Pms BeschwerdenWenn Sie einen Zyklustee gegen PMS mischen möchten, dürfen bestimmte Bestandteile auf keinen Fall fehlen. Hierzu zählt neben dem Alleskönner Frauenmantel auch Gänsefingerkraut, Kamillenblüten, Melissenblätter und Poleiminze. Auch Brennnesselblätter, Lavendel und Schafgarbe sind wirksame Helfer bei PMS-Beschwerden. Die in einem Zyklustee gegen PMS-Beschwerden enthaltenen Kräuter wirken sich harmonisierend auf den weiblichen Zyklus und den Hormonhaushalt aus. In einer ausgewogenen Mischung helfen Sie den aufgewühlten Organismus betroffener Frauen zu besänftigen und zu regulieren.

FrauenmantelGänsefingerkrautKamillenblütenMelissenblätterPoleiminzekrautBrennnesselblätterSchafgarbenkrautLavendelblüten
Frauenmantel Frauenmantel hat eine gestagenartige Wirkweise und gilt in der Heilmedizin daher als sanftes Hormonregulas, das besonders bei Frauenbeschwerden gerne Verwednung findet. Durch den Konsum getrockneter Frauenmantelblätter als Bestandteil eines Zyklustees gegen PMS hilft das Kraut, Krämpfe zu lindern und Stimmungsschwankungen auszugleichen. Bei regelmäßiger Einnahme der Alchemilla Vulgaris in Form eines Zyklustees kann zudem schmerzhaften und lang anhaltenden Regelblutungen vorgebeugt werden. Der Frauenmantel ist ein Kräuter, welches in jedem wirksamen Zyklustee gegen PMS nicht fehlen darf.
Gänsefingerkraut Potentilla anserina ist der botanische Name des Gänsefingerkrauts, welches umgangssprachliche auch als Krampfkraut bezeichnet wird. Die volkssprachliche Bezeichnung gibt auch direkt Aufschluss über die Wirkung des Krautes selbst. Als Bestandteil eines Zyklustees gegen PMS hilft Gänsefingerkraut dabei, schmerzhafte Krämpfe als Vorboten der Regelblutung zu lindern und den Alltag betroffener Personen erträglicher zu gestalten. Die Gebärmutter wird durch die Einnahme des Gänsefingerkrauts entspannt. Auch Kopfschmerzen werden durch die entspannende Wirkweise des Krauts und die Einnahme eines Zyklustees gegen PMS gelindert.
Kamillenblüten Kamillenblüten kennt man allgemein hin als Mittel, welches in Form von Tee dann dargereicht wird, wenn eine Erkältung vorliegt. Auch als Dampfbad werden getrocknete Kamillenblüten mit heißem Wasser übergossen, um bei Erkältungssymptomen Abhilfe zu verschaffen. Doch auch als Inhaltsstoff eines Zyklustees, welcher gegen PMS-Beschwerden getrunken wird, darf die Wirkung der Wiesenblume nicht unterschätzt werden. Durch Kamillenblüten werden nämlich unangenehme Krämpfe und Schmerzen gelindertüfte wirken nachweislich auf bestimmte Gehirnregionen. Manche Duftöle wie Orange, Zitone oder Rosmarin wirken belebend, Düfte wie Lavendel, Vanille wirken beruhigend.
Melissenblätter Melissenblätter wirken sich, wie die Kamillenblüten auch, in Form eines Zyklustees gegen PMS positiv auf Beschwerden und Symptome aus. Die Melissa officinalis wirkt krampflösend und nervenstärkend. Durch ihre nevenstärkende Wirkweise helfen Melissenblätter als Bestandteil eines Zyklustees betroffenen Frauen, mit dem Durcheinander der Hormone besser klarzukommen und die Tage vor den Tagen weniger aufgewühlt zu erleben.
Poleiminzekraut Poleiminze sollte in einem Zyklustee gegen PMS nicht fehlen. Hauptbestandteil der Poleiminze ist ein ätherisches Öl, welches unter dem Namen Pulegon bekannt ist. Dieses Öl wirkt sich, je nach Dosierung der getrockneten Poleiminze, mehr oder weniger auf den Eintritt der Regelblutungen aus. Richtig dosiert, lindert die Poleiminze Schmerzen, die im Zusammenhang mit der bald auftretenden Regelblutung stehen und unterstützt den weiblichen Körper sanft beim Eintritt der Regelblutungen. In einem Zyklustee gegen PMS ist das Kraut ein wichtiger Bestandteil. Man darf es jedoch auf keinen Fall in der Anfangsphase einer Schwangerschaft zu sich nehmen, da es den Abbau der Gebärmutterschleimhaut unterstützt und somit eine abortive Wirkung hat.
Brennnesselblätter Brennnesselblätter helfen einen Eisenmangel auszugleichen und frühzeitig entgegenzuwirken. Gerade vor dem Eintreten der Monatsblutung sollten die weiblichen Eisenreserven aufgefüllt werden. Wenn Brennnesselblätter in einem Zyklustee gegen PMS enthalten sind, wirken sie sich zudem positiv auf die Grundstimmung PMS-geplagter Frauen aus, da Eisen Müdigkeit verdrängt und somit neuen Schwung in den anstrengenden PMS-Alltag bringt. Der Zyklustee wird dann zum Energielieferanten.
Schafgarbenkraut Schafgarbe kennt man meist als lästiges Unkraut und weniger als heilbringendes Wiesenkraut, welches auch bei PMS-Beschwerden Verwendung findet. Ähnlich wie die Kamille, mit der die Schafgarbe im Übrigen auch eng verwandt ist, hat die Wiesenblume eine entspannende und beruhigende Wirkung auf den weiblchen Körper. Zudem hilft sie in einem Zyklustee, der gegen PMS-Beschwerden getrunken wird, die eintretende Monatsblutung zu regulieren.
Lavendelblüten Lavendel kennt man gemeinhin als Duftrichtung verschiedener Pflegeprodukte. Weniger bekannt ist hingegen die stimmungsaufhellende Wirkweise der Lavendelblüte. Dank ihrer beruhigenden Funktion ist die Lavendelblüte in einem Zyklustee gegen PMS ein äußerst wichtiges Kraut. Außerdem verleiht sie der Kräuterteemischung einen angenehmen Duft, der das Gemüt geplagter Frauen erhellen kann. Diese olfaktorische Beeinflussung durch den Zyklustee darf nicht unterschätzt werden und kann durch die Beigabe von fruchtigen und zitronigen Kräutern noch verstärkt werden.


Zyklustee und weitere Wohlfühlfaktoren

Wichtig ist es natürlich, wenn eine Frau von PMS-Beschwerden geplagt wird, dass sie nicht nur einen ausgewogenen Zyklustee gegen die Beschwerden zu sich nimmt, sondern auch so dafür sorgt, dass sie sich entspannen kann. Eine warme Wärmflasche auf den Bauch kann hier schon Wunder wirken. Wenn auch Sie an PMS leiden, sollten Sie gerade in den Tagen vor den Tagen darauf achten, dass Sie allzu großen Stress vermeiden. Gönnen Sie sich ein heißes Bad und ruhen Sie sich aus, denn nur so können Sie Ihrem Körper die Kraft geben, die er benötigt, um mit dem Frauenleiden PMS richtig umgehen zu können.

 

Zyklus Balance

Pms Ratgeber

Was tun gegen PMS Beschwerden?

Was Sind Pms Symptome

Was sind die PMS Symptome?

 

 Sport Gegen PmsWie hilft Sport bei PMS?

 

 

Pms Nahrungsergaenzungsmittel

Kochrezepte gegen PMS

 

 

Lichttherapie Tens Gegen PmsMit Lichttherapie & Tens gegen PMS Beschwerden

 

Was Ist Pms Wie Entsteht EsWas ist PMS und wie ensteht es?